Meilensteine zur Entwicklung des ESP

Die Geschichte des ESP ist verbunden mit jener des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und reicht zurück in die 1980er Jahre.

Das erste Schweizer ESP (ESP III, 16+) wurde 2000 vom Europarat akkreditiert und am 1. März 2001 offiziell von der EDK lanciert. Es folgten 2005 das ESP II für 11- bis 15-Jährige und 2008 das ESP I für 7- bis 11-Jährige sowie das Portfolino für 4- bis 6-Jährige. Alle vier Modelle wurden von der EDK herausgegeben und vom Schulverlag plus produziert. Das ESP für den Hochschulbereich wurde 2003 vom European Language Council herausgegeben und ebenfalls vom Schulverlag plus produziert.